Archonten-die Herrscher der Welt - Arne Freiherr von Hinkelbein

Direkt zum Seiteninhalt
Archonten- die Herrscher des Planeten
Archon (griechisch ἄρχων árchōn‚ Herrschender‘, koptisch arkhōn, Plural: Archonten)
Wer schon immer wissen wollte, warum es in dieser unseren Welt so viel Leid, Hass, Zerstörung, Vergiftung und Krieg gibt, derjenige ist nun fündig geworden- es sind die Archonten.

Archonten sind Geistwesen (Dämonen), die sich in einer Art Zwischendimension auf der Erde befinden. Mit Zwischendimension ist das Frequenzspektrum gemeint, welches sich nicht im Messbereich der Menschheit befindet. Im Gegensatz zum Menschen, der Liebe und Fröhlichkeit verkörpert, benötigen Archonten Hass, Krieg und Angst als Energiespender. Sie bilden in der Dualität unseres Planeten den Gegenpart zu den Menschen, der von göttlicher Herkunft ist. Als geistige Wesen in der Zwischendimension können sie sich nicht materialisieren. Daher benötigen sie einen Wirt, ein Lebewesen, welches sie als Parasit besetzen und deren Kontrolle übernehmen können [vgl. Toxoplasmose und Protozoen]. Dabei ist es ihnen möglich jedes Lebewesen zu befallen. Archonten entwickeln ein Scharmwesen und sind durch psychopatische Wesenszüge für Menschen erkennbar. Besetzten Menschen wird dabei eine Schizophrenie oder multiple Persönlichkeit attestiert.

Archonten sind Meister der Lüge und Täuschung, sind hemmungslos, neigen zu Gewalt bzw. sind sehr gewalttätig bis hin zu extremen Formen, die sich ein Mensch, ein geistig- sittliches Wesen nicht vorstellen kann. Archonten befinden sich fast immer, seit tausenden von Jahren, seit Bestehen der Erde, in Führungspositionen der Gesellschaft und sähen hier Streit und Hass, Angst und Unfriede, da sie daraus ihre Energie ziehen. Sie rekrutieren Menschen, um in „Einweihungsritualen“ ihrer Herr zu werden. Politiker, Ärzte, Richter, Staatsanwälte, gehobene Geistliche, Menschen in Managerpositionen und Führungspositionen in Konzernen, Instituten und Hilfsorganisationen aller Art, all das sind bevorzugte Wirkungsfelder von Archonten.

In Kriegen wirken die Archonten stets auf beiden Seiten der Kriegsparteien und treiben die Menschen aufeinander los, damit diese sich gegenseitig dezimieren. Niemand sollte hier ein Volk von Menschen für einen Krieg verantwortlich machen. Die Völker sind nur die Spielbälle der Archonten und diese haben bisher ordentlich mitgespielt. Es liegt an uns, ob wir in Zukunft noch mitspielen wollen, uns also instrumentalisieren lassen.

Symbole der Archonten sind unter anderem die Bordüre (BUND), die Knospe (die Brut), die Schlange, der Kreis (Sonne), Obelisk (Phallussymbol), Dreieck (Pyramide), Säulen (Säulen des Tempels Salomons, Jachin und Boas), das Winkelmaß, das Rautensymbol sowie die Farbe grün für Saturn oder rot für die Sonne. So wurden diese Symbole in früheren Jahren vielfach in die Architektur von Gebäuden integriert. In Kriegszeiten wussten somit „Geistesbrüder“, dass hier ein Bruder lebt, dessen Haus es zu schützen gilt. Aus diesem Grund finden wir sie überall in der Welt, in unterschiedlichen Größen und besonders bei herrschaftlichen- und sakralen Bauten aller Art. Aber auch in Firmenlogos finden wir diese Symbolik. Zum Beispiel das Firmenlogo der Sparkassen, ein S und einen Punkt, dazu die Farbe rot. Der Punkt und die Farbe rot verkörpern die Sonne.

Bereits in den alten Schriften, wie die Evangelien, Apokryphen, den Knostischen Schriften und vielen mehr,  finden sich sehr viele Hinweise auf die Archonten. Doch sorgten sie dafür, das diese Schriften verschwanden oder vernichtet wurden, denn es ist nicht gewünscht, dass die Menschen über diese Wesen, die sie im Grunde beherrschen, bescheid wissen.

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) berichtet in Studien, dass 37,5 % der Menschen von einem solchen Parasiten besetzt seien, aber nur bei 1 % bis 2 % der Befallenen offen zu Tage tritt.
Die Kontrolle über ein menschliches Wesen kann ein Archont bei mangelnder geistiger Kontrolle erlangen, wenn die Seele des Menschen nicht mehr Herr der Lage ist. Dies kann passieren durch Impfungen, Einnahme von Drogen, extreme Hingabe zu Hardrock- oder Metallmusik, Narkose und Betäubungen aller Art. All das schafft die Möglichkeit für Parasiten, die Blut-Hirnbarriere zu überwinden und die Kontrolle über das Lebewesen zu erlangen.

Emotionen können Archonten nur bedingt bis gar nicht entwickeln. Das unterscheidet sie wesentlich von den Menschen.

Eine Besetzung durch einen Archonten kann, nach Angaben von dem renommierten Wissenschaftler und Philosophen Dieter Broers wie folgt aufgelöst werden: Zum einen durch Fröhlichkeit, Lebensfreude und Zufriedenheit, in der der Mensch lebt. Dadurch werden endogene Erzeugt, körpereigene beta carbonyle. Zum Anderen durch die Einnahme von Syrischer Steppenraute.

Wichtig zu erwähnen ist, daß beta carbonyle, monooxidase hemmer verhindern, daß der Mensch ausreichend Neurotransmitter erzeugt, die seine Entwicklung (Erleuchtung) fördern. Beta carbonyle werden durch die Nahrung, insbesondere industriell erzeugte Nahrung aufgenommen.

Durch die Einnahme von beta Carbonyle ( in der Syrischer Steppenraute enthalten) können Lebewesen von Geistesparsiten befreit werden.

Der heilige Führer der Archonten ist Demiurg (Der gefallene Engel), auch bekannt als Jahwe, Baal oder auch Satan (Saturn).

Archonten besitzen die Fähigkeit, auch nach dem Tode des Wirtes weiter zu leben, da sie geistige Wesen sind, die auch in ein anderes Wesen überspringen können. Daher ist es ihnen gleich, was dem Wirt zustößt oder wie sein befinden ist. Hauptsache der Wirt erzeugt Energie in Form von Angst, Hass Leid und Zwietracht, von dem der Archont lebt.

Daher verwundert es nicht, daß in der Welt solche schädlichen und existenzbedrohenden Einrichtungen geschaffen wurden, gegen die die Menschen scheinbar machtlos sind. Diese sind zum Beispiel das Haarpprogramm (Strahlenbelastungen, Mind Control, Wettermanipulationen), 5G Netz, WLan-Netz, Impfungen, Chemotherapie, Chemtrail, Codex Alimentarius, Bestrahlung und Verseuchung von Lebensmitteln, Glyphosat und vielem mehr.

Sie dürfen auch davon ausgehen, daß das, was man Ihnen als Geschichte der Menschen verkauft, in keinster Weise der Wahrheit entspricht. Dies wußte bereits Napoleon, als er sagte: Geschichte ist die Lüge auf die man sich geeinigt hat.

Es gilt die Spiritualität der Menschen als geistig sittliche Wesen von Göttlicher Abstammung, zu unterdrücken und die geistige Entwicklung zu verhindern. Denn aufgeklärte Menschen stehen den Archonten gegenüber. Daher gilt es, die Menschen zu kontrollieren durch Geheimdienste, Behörden, Kitas und Schulden, Universitäten und Berufsausbildungen, aber auch durch die Religion, indem den Menschen der Glaube an einen außenstehenden Schöpfer und an einen Messias (Erlöser) vermittelt wird.

Liebe Leser, diese kleine Abhandlung soll Ihnen nur kurz vermitteln, warum die Dinge in unserer Welt so passieren, wie sie passieren. Die Gegenspieler der Menschen als geistig sittliche mit Sprachvermögen begabte Wesen, sind die Archonten. Wenn Sie sich nicht erklären können, warum es so viel Krieg und Hunger auf der Welt gibt, warum man Sie als friedvolles Lebewesen permanent gängelt und einfach nicht in Ruhe Leben läßt, warum Sie ca. 85 % Ihres Lohnes, welcher Sie im Tausch von Lebensenergie erhalten haben, einfach wegnimmt, konfisziert, dann haben Sie jetzt die Erklärung dafür. Gibt es ein entkommen aus dieser Matrix?
Ich meine ja. Einiges habe ich hier auf dieser Homepage veröffentlicht. Doch diese Hilfsmittel sind nur für den Übergang gedacht. Sie fördern die Bewußtwerdung, die Unabhängigkeit aber auch die Loslösung vom System und damit den Entzug der Energie des Systems.

Die Welt ist im Wandel und wir sind ein Teil davon. Die Bewußtwerdung schreitet voran und alle Mechanismen der Gedankenkontrolle durch Archonten verlieren Ihre Wirksamkeit. Sicher gibt es auch sehr viele unbewußte Menschen auf der Welt, die sich all das nicht vorstellen können, doch sie werden nun gehen. Schließlich haben die Archonten vorgesehen, die Menschheit auf 500 Millionen Menschen weltweit in fünf Jahren zu reduzieren [vgl. die Georgia Guidestones (dt. etwa „Orientierungstafeln von Georgia“, auch bekannt als Steine von Georgia bzw. Marksteine von Georgia), ein Monument aus Granitstein, welches sich in Elbert County im US-Bundesstaat Georgia befindet]. Um soetwas zu orchestrieren bedarf es einer unglaublichen Verwüstung.

Der 31.10.2019 könnte der Beginn der Aktivitäten sein. Bereiten wir uns vor, lassen wir uns nicht instrumentalisieren und gehen wir in die Beobachterrolle. Es wird sicher sehr spannend werden und vielleicht werden dann auch die letzten Erfüllungsgehilfen der Archonten verstehen lernen. Und bitte verstehen Sie:

Der Mensch kann sich seine eigenen Gesetze geben und nach ihnen handeln, das unterscheidet ihn von allen anderen Wesen (Emanuel Kant). Wenn über einen Menschen entschieden wird, wenn über seinen Kopf hinweg bestimmt wird, wird er zum Objekt (zum Sklaven)- er verliert seine Würde. Ein Mensch darf niemals zum bloßen Objekt staatlichen Handelns gemacht werden. Die Würde des Menschen ist unmittelbar geltendes Recht, nicht nur eine Absichtserklärung. Sie ist der oberste Wert des Grundgesetzes, denn der Mensch, ein geistig sittliches mit Sprachvermögen begabtes Wesen, als Ebenbild des Schöpfers, ist in der Wertehierarchie eines Staates in ehrenvoller ranghöchster Stelle, der den Staat erschuf und er ist aus diesem Grund sein Eigentümer. Die Menschenwürde ist ein objektives Recht, nicht abwägungsfähig, ein "Grundsatz", welcher vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht binden und den Staat zu einem bestimmten Tun verpflichtet. Niemand kann einen Menschen für eine Handlung verpflichten, die er nicht will oder für die er nicht seine Zustimmung gegeben hat.
Zurück zum Seiteninhalt