Download - Arne Freiherr von Hinkelbein

Direkt zum Seiteninhalt

Angriff auf die Persönlichkeitsrechte von Menschen durch Staatssimulation


Infektionsschutzgesetz darf nicht in die Grundrechte der Hessischen Verfassung eingreifen



Hier ein Musterschreiben an die Schulleitung einer Schule, bei der Maskenpflicht im Unterricht gilt:


Hier ein Musterschreiben an Hauptverantwortliche, die Ausgangssperren, Maskenpflicht verhängen oder die die Verfassung zum Nachteil von Menschen mißachten.


Hier eine Musterklage, um sich gegen Menschenrechtsverletzungen durch Impfpflicht zur Wehr zu setzen:


Die Musterklage fußt auf dem


Nach all dem was ich bei den Gerichten des BUNDES erleben durfte sehe ich eine solche Klage nicht als zielführend, denn ich habe immerzu erleben dürfen, daß es kein Recht in Deutschland gibt, nur Willkür. Der Mensch muß verstehen, daß Gesetze von "Menschen" erdacht werden, um andere Menschen zu kontrollieren, auszuplündern und dazu Macht über sie auszuüben, was diesen Menschen gar nicht zusteht, denn der Mensch unterliegt keinem Gesetz. Daher wird in der Bibel auch von Sünde gesprochen. Die Sünde ist jeglicher Gesetzgeber und jede Art von Gesetz, ausgenommen die Naturgesetze. Ich für mich sage einfach NEIN. Der Arzt kann gerne die Geburtsurkunde impfen, denn sie verkörpert den Menschen in der Fiktion Staat. Ein Mensch steht außerhalb des Staates- verstanden?

Es gibt jedoch noch Menschen die glauben, der Staat könne über sie verfügen wie über einen Leibeigenen oder aber daß sie den Anweisungen ihres Arbeitgebers, nicht über ihren Körper selbst verfügen zu können, gehorchen müssen und sich mit einer "Injektion" vergiften lassen müssen, zum Wohle aller, da sie ansonsten ihren Arbeitsplatz verlieren.
Für diese Menschen habe ich diese Musterklage entworfen, um wenigsten einen Anschein von Hoffnung zu wecken für die, die nach wie vor im System verwurzelt sind und an dessen Rechtmäßigkeit glauben. Die Klage ist kostenfrei beim Sozialgericht zu führen, so daß diese von Millionen von Menschen genutzt werden kann, ohne Anwalt und ohne "Geld" bezahlen zu müssen. Zumindest verschafft die Klage Zeit. Zeit, die lebensrettend sein kann. Denn die Sache kann bis vor das Bundesverfassungsgericht geführt werden, ohne Anwalt, denn es handelt sich um einen verfassungswidrigen Akt öffentlich rechtlicher Art.
Zurück zum Seiteninhalt